Logo Zuckergruppe Bramsche

Selbsthilfegruppe

  Start Aktuelles Termine Treffen Links Downloads Kontakt  
 
 
  Blutzuckertest
 

Aktuelles

November 2016 - 125. Geburtstag von Frederick Banting Mitentdecker des Insulins und Nobelpreisträger
Zusammen mit Charles Best entdeckte Frederick Banting (geb. 14. Nov. 1891) im Jahre 1921 das Insulin und bekam dafür 1923 den Nobelpreis für Medizin. 1922 gelangen ihm die ersten Therapien schwerkranker Diabetiker, u. a. des 5-jährigen Theodore Ryder, der mit Extrakten aus Bauchspeicheldrüsen von Tieren und dem darin enthaltenem Insulin überlebte und noch 76 Jahre alt wurde. Bis zu dieser Therapieform starben alle Typ 1 Diabetiker relativ kurz nach der Erkrankung.
Quelle: Eigeninformation

Oktober 2016 - Autoimmunerkrankung Diabetes auf der Spur
Ein Reihe von molekuleren Ereignissen löst die Autommunkrankheit Diabetes Typ 1 aus. Eine deutsche Forschergruppe des Helmholtz-Zentrums und der TH in München berichtet jetzt in einem wissenschaftlichen Fachartikel über den ersten Schritt in diesem Prozess und dessen gezielte Hemmung. Ein kleines RNA-Molekül (Ribonukleinsäure) gibt wohl den regulatorioschen Anstoss zur vermehrten Produktion von bestimmten Immunzellen, deren Wirkung letztendlich die Insulin produzierenden Inselzellen der Bauchspeicheldrüse zerstören. Mit einem Hemmstoff gelang es im Laborversuch dieses kleine RNA-Molekül zu blockieren und damit den Autoimmunprozess signifikant zu reduzieren. Dies gibt Hoffnung für zukünftige Therapien und Verhinderung/ Minimierung des Diabetes Typ 1.
Quelle: I. Serr et al.: miRNA92a targets KLF2 and the phosphatase PTEN signaling to promote human T follicular helper precursors in T1D islet autoimmunity. PNAS (2016), Vol. 113 no. 43, E6659-E-6668, DOI: 10.1073/pnas.1606646113

September 2016 - TK übernimmt Kosten für das Flash Glukose Messsystem Freestyle Libre
Die Techniker Krankenkasse (TK) übernimmt nun unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten für FGM FreeStyle Libre (Gerät und Sensoren). In § 27i der neuen Satzung der TK sind diese Vorausssetzungen ausführlich beschrieben: Insulinpflichtiger Diabetes, Diabetespatienten, die eine Insulinpumpe verwenden oder ICT anwenden, ein berechtigter Arzt (z. B. Diabetologe) muss die Verordnung ausstellen u. a. Patienten, die nicht Mitglied der TK sind, unbedingt bei der eigenen Krankenkasse nachfragen, ob und unter welchen Bedingungen die Kosten erstattet werden.
Quelle: Eigeninformation; Download: Satzung TK, Ausschnitt unter Downloads

August 2016 - Kratzen, wenn's kritisch wird - Diabetes-Warnhund
Heiko Hansen ist seit mehr als 20 Jahren Diabetiker. Oft sinken die Blutzuckerwerte bedrohlich ab. Er droht das Bewusstsein zu verlieren, ohne dass er selbst die Nazeichen noch wahrnimmt. Seit 2 Jahren hat er deshalb Warnhündin Ganja an seiner Seite und fühlt sich viel sicherer.
Download des gesamten Artikels--> http://www.zuckergruppe.de/2016-08-29_BN_Diabetes-Warnhund.pdf
Quelle: Bramscher Nachrichten, 29.08.2016: "Kratzen, wenn's kritisch wird" von Hildegard Wekenborg-Placke

August 2016 - Kosten für CGM werden zukünftig übernommen
Die Kosten für kontinuierliche Glukosemessung (CGM) werden nun von den Krankenkassen unter folgenden Voraussetzungen übernommen: Geschulter Diabetiker Typ 1, häufige unbemerkte Unterzuckerungen, Therapieziele bisher nicht erreichbar, Betreuung durch Facharzt (Diabetologe), Dokumentation der Krankheit (z. B. Blutzuckerwerte) usw. Von der AGDT gibt es einen standatisierten Antragsführer, der bei der Beantragung hilfreich ist:
Download --> http://www.diabetes-technologie.de/images/pdfs/glukosemonitoring-downloads/cgm-antrag-ddg.pdf
Quelle: Diabets Journal, 08/2016, S. 44f.

Juli 2016 - Antikörper verraten, wie schnell Kinder an Diabetes Typ 1 erkranken
Die Frühstadien des Typ-1-Diabetes lassen sich mittlerweile durch Antikörpertests bei betroffenen Kindern bereits vor dem Auftreten der ersten Krankheitssymptome nachweisen. Durch bioinformatische Modelle findet man nun bessere Prognosen hinsichtlich des Verlaufs der Frühstadien bis zur klinisch symptomatischen Erkrankung.
Quelle: http://www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2016/160727.html

Mai 2016 - Superfoods
Sogenannte Supperfoods wiw Chia, Goji oder Aronia sind total im Trend. Tatsächlich konnten Untersuchungen belegen, dass diese Trend-Superlebensmittel wertvolle Stoffe (Vitamine, hochwertige Fette und Öle, wichtige Mineralstoffe) enthalten. Der Nachteil ist, dass diese Superfoods extrem teuer sind. Die gleichen Untersuchungen haben aber gezeigt, dass es bekannte, einheimische Lebensmittel mit nahezu identischen Inhaltsstoffen und -mengen gibt, die zudem wesentlich billiger sind.
Quelle: K. Metternich, Superfoods, S. 82-85 + Vergleichgstabelle, S. 86, Diabetes Journal, 5/2016

Mai 2016 - Mehr Kinder mit Typ1 Diabetes
Etwa 3.000 Kinder erkranken in Deutschland jährlich neu an Typ 1 Diabetes. Forscher des Instituts für Diabetesforschung arbeiten intensiv daran, dies zu verhindern.
Quelle: Diabetes-News.de

Mai 2016 - Neue Insuline
Forscher arbeiten an der Entwicklung neuer Insuline, die länger und zielgerichteter wirken. In den nächsten Jahren sind interessante Neuigkeiten zu erwarten. So versuchen moderne Insuline den Stioffwechsel nachzuahmen. Ein wichtiges Ziel ist es, Zuckerhochs und -tiefs zuvermeiden. Immer weiter geht die Entwicklung von extrem lang wirkenden Insulinen. In Arbeit sind auch "schlaue" Insuline, die erst wirken, wenn der Blutzucker steigt.
Quelle: http://www.diabetes-ratgeber.net/Insulin/Diabetes-Therapie-Neue-Insuline-gesucht-490061.html

April 2016 - Lachen senkt Blutzucker
Lachen ist nicht nur gesund sondern senkt auch den Blutzucker. Diabetes-Patienten, die nach einer Mahlzeit eine Comedy-Show besuchten oder einen lustigen Film ansahen, hatten anschließend niedrigere Blutzuckerwerte als nach der gleichen Mahlzeit ohne darauffolgende Unterhaltung.
Quelle: Unabhängiges Diabetsportal

April 2016 - Insulinzellen aus dem Labor sollen Diabetes Typ 1 heilen
Forscher wollen Patienten eine lebenslange Therapie ersparen. Dafür sollen Insulinzellen im Labor vermehrt und in die Bauchspeicheldrüse eingesetzt werden. Intakte Insulinzellen aus Spender-Organen im Labor sollen in Form von Organoiden vermehrt und anschließend in die Bauchspeicheldrüse von Diabetes-Patienten transplantiert weden. Bei Mäusen hat die Methode schon funktioniert.
Quelle: derstandard.at

Februar 2016 - FreeStyle Libre jetzt auch für Kinder
Das Glukosemesssystem FreeStyle Libre von Abbott (Flash Glukose Monitoring-System) ist nun auch für Kinder ab 4 Jahren zugelassden worden. Mit dem System entfällt das lästige und teils schmerzhafte Messen des Blutzuckers mit Stechhilfe, Teststreifen und Messsytem. Der Sensor hält 14 Tage und kostet allerdings 60 EUR. Vereinzelte Kassen übernehmen die Kosten. Patienten sollten daher Kontakt mit Ihrer Krankenkasse aufnehmen.
Quelle: Diabetes-online.de

Januar 2016 - Kein Tresiba mehr
Das Lanbzeitinsulin Tresiba darf nicht mehr verschrieben werden. Aus Kostengründen haben die gesetzlichen Krankenkassen beschlossen, Tresiba nicht zuzulassen. Kassenpatienten müsssen sich nun auf ein anderes Langzeitinsulin umstellen lassen. Für Privatversicherte und Selbstzahler kann Tresiba weiterhin verschrieben werden. Da Novonordisk den Vertrieb in Deutschland eingestellt hat, wird die Versorgung vermutlich durch Importe gedeckt.
Quelle: Eigeninformation Zuckergruppe Bramsche

Kontakt
 
 
Datenschutzerklärung Impressum